Katzensitter: Entspannt in den Urlaub dank guter Betreuung

Der wohlverdiente Urlaub steht vor der Tür, aber die Katze kann nicht mitkommen? Ein Katzensitter kann hier die Lösung sein! Lesen Sie in unseremArtikel, was Sie bei der Auswahl eines geeigneten Katzensitters beachten müssen, damit es Ihrem Schmusetiger während Ihrer Abwesenheit an nichts fehlt!

Was Sie vor der Reise beachten sollten

Wenn es Ihnen irgendwie möglich ist, ersparen Sie Ihrer Samtpfote die Reise. Denn eine fremde Umgebung voller unbekannter Reize kann Ihrer Katze viel Stress bereiten. Wir helfen Ihnen dabei, die nötigen Vorbereitungen zu treffen und ideale Voraussetzungen zu schaffen, damit der Urlaub nicht für die Katz‘ wird!

Machen Sie sich vor Ihrer Abreise rechtzeitig einen Check-Up Termin beim Tierarzt aus und lassen Sie Ihre Katze gründlich untersuchen. Ist bei der Untersuchung alles in Ordnung, werden wahrscheinlich auch während Ihres Urlaubs keine gesundheitlichen Probleme bei Ihrem Vierbeiner auftreten. Für den Fall des Falles ist es jedoch wichtig, die Kontaktdaten Ihres Tierarztes bereitzustellen.

Vergewissern Sie sich, dass bei Ihrer Katze alle Impfungen komplett und auch über die Zeit Ihrer Abwesenheit gültig sind. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn das Tier vor Ort beim Katzensitter betreut wird und eventuell mit anderen Katzen in Kontakt kommt.

Nehmen Sie auch eine Behandlung gegen Würmer, Zecken und Flöhe vor. Bei Parasitenbefall droht eine Erkrankung und sogar eine Ansteckung anderer Tiere. Informieren Sie sich daher sicherheitshalber noch einmal beim Tierarzt Ihres Vertrauens, welche Maßnahmen notwendig sind und lassen Sie erforderliche Behandlungen rechtzeitig vornehmen. Besprechen Sie auch mit ihm, was vom Katzensitter besonders zu beachten ist und geben Sie Informationen über mögliche Symptome oder Medikamente der Katze vollständig an den Katzensitter weiter.

Haben Sie alle Vorbereitungen getroffen, können Sie sich einen geeigneten Katzensitter suchen, der während Ihrer Abwesenheit Ihre Katze betreut.

Welcher Katzensitter ist der richtige für mich?

Katzen brauchen einen geregelten Tagesablauf und gerade dann, wenn Sie auf Urlaub sind, könnten diese Rituale aus dem Gleichgewicht kommen. Auch wenn Katzen nicht permanent Menschen um sich herum benötigen, muss eine angemessene Betreuung Ihrer Katze gewährleistet sein.

Idealerweise können Bekannte oder Familienmitglieder diesen Freundschaftsdienst übernehmen. Falls nicht, können Sie einen Katzensitter beauftragen. Eine Vielzahl an Katzensittern finden Sie im Internet, über Inserate oder Empfehlungen. Keine Angst, das Angebot übersteigt die Nachfrage bei Weitem! Sie sollten jedoch bei der Wahl einer passenden Tierbetreuung einige entscheidende Dinge beachten.

  • Haben Sie einen möglicherweise geeigneten Kandidaten gefunden, erkundigen Sie sich nach den Qualifikationen des Katzensitters Gehen Sie lieber auf Nummer sicher, bevor Sie Ihre Katze in fremde Hände geben.
  • Macht der Katzensitter einen seriösen, sympathischen und vertrauenswürdigen Eindruck?
  • Haben Sie das Gefühl, dass er sich für die Betreuung Ihrer Katze gut eignet?

Wenn Sie sich unsicher sind, schauen Sie sich lieber nach einer Alternative um oder versuchen Sie zusätzliche Referenzen einzuholen. Auch der Katze sollte der Katzensitter gefallen, um ihr die Zeit Ihrer Abwesenheit so angenehm wie möglich zu gestalten. Klären Sie rechtzeitig ab, ob die Tierbetreuung daheim oder beim Katzensitter vor Ort stattfinden soll. Je nach Vereinbarung kann ein mobiler Katzensitter Ihren Schmusetiger auch mehrmals am Tag besuchen.

 

Was Sie bei der Wahl des Katzensitters beachten müssen

Katzen sind sehr sensible und ortsgebundene Tiere. Daher sollten Sie es vermeiden, Ihre Samtpfote während des Urlaubs allzu großen Umstellungen auszusetzen. Findet die Tierbetreuung beim Katzensitter statt, müssen Sie einige grundlegende Dinge beachten.

  • Seriöse Katzensitter sollten Ihnen auf Wunsch die Möglichkeit einräumen, den Ort in Augenschein zu nehmen. Überzeugen Sie sich selbst, ob die Räumlichkeiten groß genug und hygienisch eingerichtet sind
  • Achten Sie dabei auch auf die Haltungsform. Werden nur Katzen betreut oder vielleicht auch andere Tiere wie Hunde? Hat Ihre Katze schon in jungen Katzenjahren Kontakt zu Hunden gepflegt, sollte dies kein Problem sein. Katzen an Hunde zu gewöhnen erfordert Zeit und ist keine Option für eine Urlaubsbetreuung. Fragen Sie auch nach, ob die Tiere beim Katzensitter einzeln oder in Gruppen untergebracht werden.
  • Einige Katzensitter sind zudem staatlich geprüfte Tierpsychologen und verfügen über besondere Kenntnisse im Umgang mit Katzen. Qualität hat aber ihren Preis. Erkundigen Sie sich daher nach den einzelnen Leistungen und etwaigen versteckten Kosten, denn: Nachfragen kostet nichts!
  • Im Interesse des Katzensitters und des Besitzers der Katze sollte für die Zeit der Tierbetreuung ein Vertrag abgeschlossen werden. Hierbei versichert der Tierhalter, dass die Katze gesund, frei von ansteckenden Krankheiten und schutzgeimpft ist.
  • Erstellen Sie für den Katzensitter einen Katzenpass mit allen nötigen Informationen wie Impfungen, Kontaktnummer, Adresse des Tierarztes, Chip sowie Tätowierungsnummer der Katze.

 

Tierpensionen als Alternative zum Katzensitter

Tierbetreuung muss nicht unbedingt durch einen Katzensitter erfolgen. Neben einem Katzensitter haben Sie auch noch die Möglichkeit, Ihre Katze in einer Tierpension unterzubringen. Hierfür ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich, da das Platzkontingent bei zu kurzfristigen Anfragen oft bereits erschöpft ist. Im Gegensatz zum Katzensitter bieten professionelle Einrichtungen eine fachkundige Verabreichung notwendiger Medikamente oder sogar tierärztliche Betreuung von Katzen an.


Aber auch hier liegt die Verantwortung beim Besitzer. Sorgen Sie deshalb für einen guten Allgemeinzustand Ihres Stubentigers und vergewissern Sie sich über die Verträglichkeit mit anderen Artgenossen. Viele Tierpensionen verlangen vorab einen Nachweis aktueller Impfungen und Untersuchungen der Katze, da auch hier die Ansteckungsgefahr sehr hoch ist.


Sie sehen also, es gibt mehrere Möglichkeiten Ihre Katze während des Urlaubs gut unterzubringen! Ob Katzensitter oder Tierpension – mit den richtigen Vorbereitungen steht Ihrem erholsamen und sorgenfreien Urlaub nichts mehr im Wege.

X

Unsere Produkte