Ist Ihre Katze gestresst?

Geht es uns nicht gut, wissen wir meistens warum und können so Einfluss auf unseren Gemütszustand nehmen. Bei einer Katze ist das leider nicht ganz so einfach

Um Stubentiger zu verstehen und ihnen zu helfen, muss man etwas genauer hinschauen.

Doch was genau ist Stress? In der Wissenschaft wird Stress als Anpassungsleistung eines Lebenswesens an Umweltbedingungen bezeichnet, die das normale Ausmaß überschreitet.

Katzenkrankheiten

In Österreich leben die meisten Katzen gut behütet in einer Wohnung, doch das schützt sie leider nicht davor, krank zu werden.

Als Katzenschnupfen bezeichnet man eine schwere Infektion der Atemwege.

Durchfall ist natürlich immer ein Zeichen für eine Verdauungsstörung – was die Ursache dafür ist, ist viel schwerer festzustellen.

Seniorenkatzen

Denn genau so altern Katzen: So schnell sie erwachsen werden – nach einem Jahr sind sie ausgewachsen und geschlechtsreif – so bedächtig gehen sie den Rest ihres Lebens an.

Einer Katze sieht man ihr Alter nicht unbedingt an.

Wie auch bei Menschen gibt es kein fixes Alter, das als „alt“ gilt

Sicher ist sicher

Viele Erkrankungen lassen sich durch eine regelmäßige Gesundheitsvorsorge verhindern oder zumindest frühzeitig erkennen.

Zu einer guten Gesundheitsvorsorge für die Katze gehört ein regelmäßiger Besuch beim Tierarzt.

Beobachten Sie Ihren Liebling, in der Regel erkennt man schon am Verhalten des Kätzchens, ob alles in Ordnung ist. 

Durchfall bei Katzen

Wenn sich die Samtpfote mit Durchfall quält, leidet auch der Katzenbesitzer.

Futter direkt aus dem Kühlschrank ist für empfindliche Katzenmägen nicht zu empfehlen

Was Sie gegen Katzendurchfall tun können, woher er kommt und wann Sie zum Tierarzt sollten, verrät unser Artikel. 

Schnurrende Heiler

Um die heilenden Kräfte des Schnurrens zu aktivieren, müssen Sie nicht selbst damit beginnen – es reicht schon, wenn Sie eine Katze zu Hause haben.

Katzen nehmen uns genau so, wie wir sind.

Nicht nur die Kuschelmomente geben uns Menschen viel Kraft, auch das Spielen mit Katzen fördert den Stressabbau.

Tipps für ein langes Katzenleben

Um Ihre Katze gesund und fit zu halten, können Sie eine ganze Menge tun – zum Beispiel eine ausgewogene und artgerechte Ernährung sicherstellen, für eine anregende und saubere Umgebung sorgen – und natürlich jede Menge Streicheleinheiten

Den Fünf-Punkte-Katzengesundheit-Check sollten Sie jedes Monat durchführen

Diesen Katzengesundheit-Check sollten Sie jeden Monat durchführen, um erste Symptome frühzeitig zu erkennen.

Erste-Hilfe Videos für den Notfall

Sie können durch das regelmäßige messen des Pulses und des Herzschlages immer kontrollieren, ob es Ihrer Katze gut geht.

Gerade die Atmung und der Kreislauf einer Katze sind Indikatoren dafür, dass sich Ihr Stubentiger wohlfühlt.

Es ist nicht immer einfach, seinen Stubentiger dazu zu bewegen, dass er still hält, wenn man zum Beispiel nachsehen möchte, ob das Lid in Ordnung ist und keine Entzündungen aufweist bzw. ob die Schleimhäute im Mund des Kätzchens gesund sind.

Hygiene im Katzenhaushalt

Der Putzinstinkt ist kleinen Katzen zwar angeboren, trotzdem gehen sie in ihren ersten Lebenswochen durch die strenge Putzschule der Katzenmutter.

Katzen mögen keine Zuschauer, wenn sie ihr Geschäft machen – da sind sie dem Menschen sehr ähnlich.

Das wohl wichtigste Thema bei der Katzen-Hygiene ist die Benützung der Katzentoilette. Junge Kätzchen lernen sie indem sie ihre Mama beobachten und imitieren. 

Reine Geschmackssache – die Sinne Ihrer Katze

Für die Geschmackswahrnehmung sind sogenannte Papillen zuständig. Diese Geschmacksknospen sitzen auf der Zunge, im Maul- und im Rachenraum und senden Signale ans Gehirn.

Auf angenehme Gerüche reagieren Katzen sofort.

Ähnlich wie wir Menschen können Katzen sauer, salzig und bitter schmecken – Süßes wird von ihnen jedoch nicht wahrgenommen.

Einmal jährlich zum Onkel Doktor

Ist Ihre Katze krank, muss der Tierarzt alle Einzelheiten über die Erkrankung wissen. Bereiten Sie sich auf den Besuch vor und überlegen Sie genau, welche Veränderungen Ihnen in der letzten Zeit bei Ihrer Katze aufgefallen sind.

Partner in allen Fragen zur Gesundheit Ihrer Katze ist Ihr Tierarzt.

Katzen haben zwar sprichwörtlich neun Leben, jedoch ist eine jährliche Vorsorgeuntersuchung beim Tierarzt trotzdem Pflicht für verantwortungsvolle Katzenbesitzer. 

Allergien - Was man bei Futter-Allergien tun kann!

Laut Schätzungen verursachen Nahrungsmittelallergien 1 % aller Hautprobleme bei Katzen. Andere allergische Hautprobleme - z.B. Allergien gegen Flohstiche – sind viel häufiger.

Jeder Inhaltsstoff, den Ihre Katze vorher gefressen hat, kann allergische Reaktionen auslösen

Allerdings sind fast immer Proteine die Auslöser. Eiweiß vom Rind, Eier und Weizen führen häufig zu allergischen Reaktionen.

Warum und wann Sie Ihre Katze kastrieren sollten

Wie alle anderen Tiere haben auch Katzen den natürlichen Instinkt, die Erhaltung der eigenen Art durch möglichst viele Nachkommen zu sichern – und schon im Alter von fünf oder sechs Monaten beginnen sie damit sich zu paaren.

 Der Eintritt in die Geschlechtsreife wird dabei von verschiedenen Faktoren wie Jahreszeit, Tageslichtdauer, Körperkondition und Rasse beeinflusst.

Das Verhalten weiblicher Katzen, die gerade rollig sind, ist für den unerfahrenen Katzenhalter oft besorgniserregend. In dieser Zeit ruft die weibliche Katze, je nach individuellem Temperament, oft laut und durchdringend.

Die richtige Pflege Ihres kleinen Lieblings

Kätzchen entfernen ihre losen Haare durch Lecken des Fells, dabei kann es zu einer Magenverstimmung oder Verstopfung kommen, wenn sich Fellknäuel im Magen und Darm bilden.

Ihr Kätzchen wird bei der ersten Pflege nervös sein. Lassen Sie es mit dem Kamm oder der Bürste spielen, bis es damit vertraut ist.

Wenn Sie Ihr Kätzchen frühzeitig an die Pflegeprozedur gewöhnen, lässt es sich bald zufrieden schnurrend von Ihnen verwöhnen. Allerdings niemals mit Wasser – das hassen Kätzchen. 

Das erste Mal zum Tierarzt

Gehen Sie nicht erst dann zum Tierarzt, wenn ein Notfall vorliegt, sondern stellen Sie Ihrem Arzt das gesunde Kätzchen vor.

Der Tierarzt erklärt Ihnen genau, wie Sie das körperliche und mentale Wohlbefinden Ihres Kätzchens fördern können, und wird Ihnen die wichtigsten gesundheitlichen Risiken erörtern.

Registrieren Sie Ihr Kätzchen sofort beim Tierarzt und notieren Sie die Telefonnummer, damit Sie sie jederzeit sofort zur Hand haben. 

Vorsorgeimpfungen und Parasitenbekämpfung

Für Sie als verantwortungsvollen Katzenhalter steht die Gesundheit Ihres kleinen Tigers an oberster Stelle. Eine gewissenhafte Vorsorge durch Impfungen ist deshalb unumgänglich.

Um optimal geschützt zu sein, bedarf es einer entsprechenden Grundimmunisierung, die aus einer Folge von Impfungen des Katzenbabys sowie einer Auffrischungsimpfung nach etwa einem Jahr besteht.

Etwa bis zur achten Woche sind Katzenbabys in der Regel durch die Antikörper, die sie von ihrer Mutter über die erste Milch erhalten, geschützt. Danach sind Babykatzen leider anfälliger für Infektionskrankheiten und sollten ab einem Alter von acht bis neun Wochen geimpft werden.

Zahnpflege für Katzen - Zähneputzen einmal anders.

Genau wie für uns Menschen, spielt die tägliche Zahnpflege auch für Katzen eine wichtige Rolle.

Mundgeruch bei Katzen kann mehrere Ursachen haben.

Nach einer Zusammenfassung der häufigsten Zahn- und Rachenerkrankungen bei Katzen haben wir Tipps für Sie, wie Sie diesen am besten vorbeugen können.

7 Tipps, Ihre Katze frühlingsfit zu machen

Die ersten warmen Sonnenstrahlen wecken auch in unseren Katzen Frühlingsgefühle. Energie und Bewegungsdrang steigen, Freigänger unternehmen wieder längere Streifzüge, und Wohnungskatzen suchen sich ein sonniges Lieblingsplätzchen.

Der Katzenfloh ist weniger heikel, er macht auch vor Hunden und Menschen nicht halt.

Zweimal jährlich wechseln Katzen ihr Fell – im Frühjahr und im Herbst. Gesteuert wird der saisonale Fellwechsel durch steigende bzw. sinkende Temperaturen und die Tageslichtlänge.

Katzenpflege im Winter

Kaltes Wetter lockt im wahrsten Sinne „keine Katze hinter dem Ofen hervor“. Denn unsere Stubentiger verbringen den Winter am liebsten in der warmen Stube.

Öfters mal eine Kuschelrunde einlegen, das tut auch der Mensch-Tier-Beziehung gut.

Katzen sind wahre Wintermuffel: Lange Nächte und kurze Tage sowie die kalte und feuchte Luft mögen sie gar nicht. 

Katzenglück von Anfang an

Viele Katzenfreunde wünschen sich, dass ihre Katze vor der Kastration einmal geworfen hat, und manchmal passiert es auch einfach – rollige Katzen sind unglaublich erfinderisch, wenn es darum geht, zum Kater zu kommen

Wie werden Kätzchen sauber? Ganz einfach: Sie lernen es von der Mutter.

Um sich Gewissheit zu verschaffen, ob Ihre Katze Junge erwartet, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen: Er kann ab dem 20. Tag mittels Ultraschalluntersuchung feststellen, ob eine Trächtigkeit vorliegt

Das Fell ist der Fingerabdruck einer Katze.

Und an ihrem Fell können Sie es erkennen – es gibt so viele unterschiedliche Fellmuster und -Arten wie Katzen, nur der Fellaufbau ist bei allen Katzen im Wesentlichen gleich.

Bei der Fellpflege nehmen Katzen Vitamin D auf, das sich durch Sonneneinstrahlung auf den Deckhaaren bildet.

Das sind die sehr dünnen und kurzen Haare direkt über der Haut. Wie eine Isolationsschicht helfen sie der Katze, die Körperwärme zu halten. Einige Rassekatzen sind so gezüchtet, dass sie kaum Unterwolle haben – in freier Wildbahn würden sie erfrieren.

So bringen Sie das Fell Ihrer Katze zum Glänzen.

Katzen sind von Natur aus saubere Tiere und widmen der eigenen Fellpflege viel Zeit.

Katzen sind sehr penibel, was ihre Fellpflege angeht. Das kann ihnen zum Verhängnis werden, wenn die dabei geschluckten Haare im Magen verfilzen.

Nehmen Sie sich während Sie Ihre Katze bürsten die Zeit, ihre Haut nach Schwellungen, Schorf, nässenden Stellen oder anderen Auffälligkeiten zu überprüfen.

Das Katzenkisten-Training

Katzen sind äußerst saubere Tiere und lernen das Benutzen der Katzentoilette, indem sie es der Katzenmutter nachahmen.

Katzen mögen keine schmutzigen Toiletten. Entfernen Sie deshalb benutzte Streu mindestens einmal am Tag.

Auf der Toilette will das Kätzchen allein sein und nicht beobachtet werden. Deshalb sollte die Katzentoilette an einem ruhigen, diskreten Ort stehen, der leicht und jederzeit erreichbar ist.

Katzen im Sommer

Kaum zu glauben, aber unsere faulenzenden Stubentiger waren ursprünglich Wüstenbewohner. Als solche lieben sie heute noch wärmere Temperaturen und räkeln sich besonders gerne im Sonnenlicht.

An besonders heißen Tagen kann die Katze zur Unterstützung mit einem feuchten – allerdings nicht nassen(!) – Tuch gestreichelt werden.

Während Menschen bei heißen Temperaturen zu Schwitzen beginnen, müssen Katzen andere Methoden zur Abkühlung verwenden. Sie besitzen keine Schweißdrüsen, die für diesen Zweck bestimmt sind.

Zecken und Flöhe bei Katzen

Katzen, die sich viel im Freien aufhalten, sind sehr stark gefährdet, sich Parasiten wie etwa Zecken und Flöhe einzufangen.

Flöhe sind für Ihre Katze eine besonders lästige Plage. Hat sich Ihr Stubentiger erst einmal diese kleinen Parasiten eingefangen, vermehren sie sich schnell.

Grundsätzlich ist es ratsam, die Katze nach jedem Ausflug ins Freie auf Zecken zu untersuchen. Haben sich die kleinen Blutsauger noch nicht festgebissen, kann man sie leicht aus dem Fell entfernen

Katzentraining: Fitnesstraining für Ihre Katze

Nicht nur wir Menschen, auch unsere Katzen sind im Winter gern gemütlich und faulenzen.

Spielen Sie mit Ihrer Katze mehrmals über den Tag verteilt in kurzen Einheiten von 10 bis 15 Minuten.

Ist eine Katze zu dick, sinkt ihre Lebensqualität – ein wenig Übergewicht reicht schon. Die Katze bewegt sich weniger gern und wird träge.

Wenn Ihre Katze Junge bekommt

Wird die Katze trächtig, dauert es etwa 64 bis 69 Tage, bis die Katzenbabys auf die Welt kommen.

Etwa zwei Mal im Jahr können Katzen Nachwuchs bekommen.

Katzen sind generell sehr gut in der Lage, ihre Jungen ohne weitere Probleme auf die Welt zu bringen. 

X

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.