Katzenspielzeug selber basteln

In Ihrer Samtpfote schlummert jede Menge Neugierde, die mit dem richtigen Spielzeug ganz einfach geweckt werden kann. So bewahren Sie Ihren kleinen Stubentiger nicht nur vor Katzen-Langeweile, sondern geben ihm auch die Beschäftigungsmöglichkeit und Zuneigung, die er braucht. Und was gibt es Schöneres, als Zeit mit Ihrem Stubentiger zu verbringen? 

Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihrer Katze eine Freude machen und im Handumdrehen ganz besonderes Katzenspielzeug selber basteln.


DIY KATZENSPIELZEUG: DIE MÄUSELÖCHER-ÜBERRASCHUNG


Huch, was versteckt sich denn da? Ein Mauseloch weckt den Jagdinstinkt Ihrer Katze. Und das Beste: Sie können darin eine kleine Überraschung für sie verstecken.

Alles, was Sie dazu benötigen:

  • Eine leere kleine Kartonbox, am besten in länglicher Form
  • Schere
  • 2-3 kleine Bälle oder Spielzeugmäuse
  • Den Lieblingssnack Ihres kleinen Feinschmeckers

Und so einfach geht’s:

1. Nehmen Sie die Kartonbox und schneiden oben und auf den Seiten mehrere Löcher mit einem Durchmesser von ungefähr 3 Zentimetern aus. Die Tatze Ihrer Katze sollte bequem durch die Löcher passen.

2. Legen Sie die Bälle oder Spielzeugmäuse in die Box und verstecken dazwischen ein paar leckere Katzensnacks, wie zum Beispiel die Whiskas® Knuspertaschen mit Lachs. Ihre Katze wird dieses Spielzeug instinktiv lieben. Und auch Sie werden Spaß dabei haben, Ihren Stubentiger dabei zu beobachten die kleinen Überraschungen aus dem Karton zu stibitzen.


DIY KATZENSPIELZEUG: DIE LECKERLI-FLASCHE


Ihre Wasserflasche aus Plastik kommt ab jetzt nicht mehr direkt in den Mistkübel. Denn auch eine Plastikflasche eignet sich perfekt für ein spannendes Spielchen mit Ihrer Katze.

Alles, was Sie dazu brauchen:

  • Plastikflasche
  • Katzenleckerli

Und so einfach geht’s:

1. Entfernen Sie den Verschluss Ihrer Flasche und füllen Sie ein paar Katzenleckerlis hinein. Dazu eignen sich zum Beispiel die Whiskas® Dentabites mit Huhn. Diese schmecken nicht nur ganz hervorragend, sondern halten auch die Zähne Ihrer Katze gesund.

2.  Anschließend legen Sie die befüllte Plastikflasche auf den Boden und geben ihr einen leichten Stups. Bei dem Geräusch der Leckerlis in der Flasche wird Ihr Stubentiger sofort die Lauscher aufsperren.

3. Und dann kann es auch schon losgehen! Mit Stupsen und Toben wird Ihre Katze versuchen, die Leckerlis  herauszubekommen und für ihre Anstrengung wird sie mit köstlichen Dentabites belohnt.


DIY KATZENSPIELZEUG: SCHNURSPIELCHEN


Mit diesem Spielzeug läuft alles wie am Schnürchen. Das Spiel mit der Schnur stärkt die Bindung zwischen Mensch und Tier. Denn ohne Ihr Mitwirken würde der Katze dieses Spiel nur halb so viel Spaß machen.

Alles, was Sie dazu benötigen:

  • Dicker Bindfaden

Und so einfach geht’s:

1. Nehmen Sie den Bindfaden und schneiden ein Stück in der Länge von rund 1 Meter ab.

2. Machen Sie an beiden Enden jeweils einen festen Knoten. Und schon kann es losgehen!

3. Ziehen Sie den Faden einfach über den Boden und versuchen damit die Aufmerksamkeit Ihrer Katze zu erlangen. Es wird nicht lange dauern bis Ihre kleine Samtpfote darauf anspringt.

4. Nach dem Spiel räumen Sie die Schnur wieder weg, damit Ihr Stubentiger nicht unbeaufsichtigt damit spielt.


DIY KATZENSPIELZEUG: LICHTERSPIELE


Es funkelt, es leuchtet, es bewegt sich – Ihre Katze MUSS es fangen! Bewegende Lichterspiele wecken die Neugierde jeder Samtpfote und für Sie wird das Ganze bestimmt auch unterhaltsam.

Alles, was Sie dazu benötigen:

  • Taschenlampe

Und so einfach geht’s:

1. Nehmen Sie Ihre Taschenlampe zur Hand, schalten diese ein und leuchten damit in die Nähe Ihrer Katze.

2. Dann bewegen Sie den Lichtkegel erst langsam und dann auch einmal ruckartiger. Es wird nicht lange dauern bis Ihre Katze dem Lichtpunkt folgt und zum Angriff übergeht. Und dieses Spiel wird einfach nicht langweilig!

3. Nach so viel Bewegung hat sich Ihr Stubentiger einen kleinen Leckerbissen verdient. Verwöhnen Sie ihn doch zum Beispiel mit den Whiskas® Sticks Reich an Rind.


DIY KATZENSPIELZEUG: HÜTCHENSPIEL


Das Hütchenspiel weckt nicht nur die natürliche Neugierde Ihrer Katze, sondern fördert auch ihre Intelligenz, den Geruchssinn und die Konzentrationskraft. Und die Utensilien für dieses lustige und belohnende Spielchen haben Sie ganz bestimmt zu Hause.

Alles, was Sie dazu benötigen:

  • 3 Plastik- oder Pappbecher
  • Katzensnacks

Und so einfach geht’s:

1. Wecken Sie zuerst die Aufmerksamkeit Ihrer Katze, indem Sie ihr den Katzensnack zeigen. Dann verstecken Sie diesen schnell unter einem der drei Becher.

2. Nun verschieben Sie die Hütchen auf dem Boden und tauschen deren Plätze. Anschließend lassen Sie Ihre schlaue Samtpfote erraten, unter welchem der Becher sich die leckere Belohnung befindet. Sobald sie auf einen Becher zugeht, heben Sie diesen.

3. Je nachdem, ob es der Richtige war, bekommt Ihr Schmusetiger sofort eine Belohnung. Es wird nur ein paar Versuche dauern, bis Ihre Katze das Konzept verstanden hat.


DAS GIBT ES BEIM KATZENSPIELZEUG BASTELN ZU BEACHTEN


Na, haben wir Ihre Bastellust geweckt? Es gibt viele Möglichkeiten Spielzeug für Ihre Katze zu basteln. Sie werden bestimmt schnell tolle Ideen entwickeln, die perfekt zur Persönlichkeit Ihres Stubentigers passen. Wir haben dabei ein paar Tipps zur Sicherheit Ihrer Katze für Sie:

1. Achten Sie stets auf die verwendeten Materialen. Erkundigen Sie sich, ob giftige Stoffe enthalten sind. Das ist vor allem bei der Verwendung von Klebstoff oder Farbstiften wichtig.

2. Vermeiden Sie kleine Bauteile, die von der Katze verschluckt werden könnten.

3. Beaufsichtigen Sie Ihre Katze beim Spielen. Es können immer kleine Unfälle passieren, mit denen man zuvor nicht gerechnet hätte.

4. Sorgen Sie stets für ausreichend Spielraum, damit sich die Katze nicht beim Toben an Möbeln verletzen kann.

5. Achten Sie beim Spielen auch auf sich selbst. Denn wenn der Jagdinstinkt Ihrer Katze erst einmal geweckt ist, könnten Sie sich schnell einmal den einen oder anderen Kratzer zuziehen.
X

Unsere Produkte