Katzenmöbel

Kratzbaum versus Kletterdschungel
Jeder Katzenbesitzer weiß: Kätzchen sind kleine Abenteurer. Sie lieben es auf Dinge zu klettern und Neues zu entdecken. Gleichzeitig sind die Stubentiger aber auch scheu und ziehen sich zum Ausruhen und Schlafen gerne in Höhlen zurück. Um die Bedürfnisse zu stillen, werden die Samtpfötchen mitunter sehr kreativ: Schlafplätze in Schränken hinter Kleiderstapeln, Klettern auf das Bücherregal, unter dem Bett verstecken… Um seiner Katze die nötige Aktion und auch die nötige Ruhe zu gönnen, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an tollen und innovativen Katzenmöbeln – abseits vom Kratzbaum.

Kuschelige Schlafplätze
Ob eine gut versteckte Höhle oder ein Schlafplätzchen in luftigen Höhen, Katzen haben gerne viel Ruhe beim Schlafen. Deswegen sollten Sie Ihrem Stubentiger, wenn möglich, mehrere geschützte Schlafplätze zur Verfügung stellen. Eine gute Idee sind zum Beispiel gebogene Regalbretter, die weich gepolstert sind. Diese kann man einfach an der Wand anbringen und sie bieten der Katze einen Schlafplatz, an dem sie sich ungestört fühlen kann. Für Samtpfoten, die sich lieber in Höhlen verkriechen, ist eine kleine „Hängematte“ die unter einem Stuhl angebracht wird, ein einladendes Plätzchen.

Kreativer Kletterdschungel
Ist der Stubentiger einmal gut ausgeruht, dann begibt er sich gerne auf ausgedehnte Entdeckungs- und Abenteuertouren. Ob Hängebrücken, Röhrensysteme, katzengerechte Treppen,… - es gibt unzählbar viele Möglichkeiten, das Wohnzimmer in einen wahren Kletterdschungel zu verwandeln. So wird Ihrem kleinen Abenteurer bestimmt nicht langweilig.

Wenn Sie Ihrem Liebling eine besondere Freude machen wollen, überraschen Sie ihn doch mit einem kuscheligen Schlafplätzchen oder einem abenteuerlichen Kletterpark. Sollten Sie handwerklich begabt sein, lassen sich viele tolle Dinge auch selbst basteln.
X

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.