Die richtige Pflege Ihres kleinen Lieblings

Katzen sind pflegeleicht, weil sie sich selbst putzen. Allerdings gibt es bei der Katzenpflege auch für die Besitzer einige Dinge zu beachten.

Katzenpflege leicht gemacht

Kätzchen entfernen ihre losen Haare durch Lecken des Fells, dabei kann es zu einer Magenverstimmung oder Verstopfung kommen, wenn sich Fellknäuel im Magen und Darm bilden. Deshalb sollten Sie schon früh damit beginnen, das Fell Ihres Kätzchens vorsichtig und regelmäßig zu bürsten: Kurzhaar-Rassen einmal wöchentlich, Langhaar-Rassen einmal pro Tag.

Sanft vorgehen

Ihr Kätzchen wird bei der ersten Pflege nervös sein. Lassen Sie es mit dem Kamm oder der Bürste spielen, bis es damit vertraut ist. Kämmen Sie besonders vorsichtig seinen Kopf und fahren Sie dann mit dem Körper und den Beinen fort. Nehmen Sie sich Zeit für gründliche Pflege – besonders am Bauch und an Stellen, die es selbst schlecht erreicht.

Verfilzte Fellpartien sollten immer vor der Pflege entfernt werden. Durch regelmäßiges Pflegen werden sie jedoch auf ein Minimum reduziert.

Wenn Sie Ihr Kätzchen frühzeitig an die Pflegeprozedur gewöhnen, lässt es sich bald zufrieden schnurrend von Ihnen verwöhnen. Allerdings niemals mit Wasser – das hassen Kätzchen. Ein Bad ist auch nur dann nötig, wenn das Fell mit etwas beschmutzt ist, das es nicht selber entfernen kann (z.B. Teer oder Harz) oder bei Flöhen. Kontrollieren Sie daher während der Pflege das Fell regelmäßig auf Flöhe, Zecken, rote Punkte, verlorene Haarbüschel, kahle Stellen oder andere ungewöhnliche Anzeichen. Wenn Sie glauben, Ihre Katze hat ein Problem: Sofort zum Tierarzt.

Klare Augen

Wenn Sie mit dem Bürsten fertig sind, kontrollieren Sie die Katzenaugen. Wenn sie tränen, waschen Sie jedes Auge mit einem eigenen feuchten, warmen Wattebausch aus. Holen Sie sich tierärztlichen Rat, wenn die Augen des Kätzchens rot sind, oder Ihnen die Menge der Absonderung übermäßig vorkommt.

Saubere Ohren

Wenn die Ohren Ihres Kätzchens nicht rein sind, säubern Sie ausschließlich die für Sie sichtbaren Bereiche mit einem trockenen Wattebausch. Verwenden Sie niemals feste Gegenstände, da die Ohren sehr empfindlich sind. Wenn sich viel dunkler Ohrschmalz angesammelt hat, suchen Sie Rat bei Ihrem Tierarzt, damit er eventuelle Milben ausfindig machen kann.

Gesunde Zähne

Die Zähne Ihres Kätzchens sollten sauber und ohne Ablagerungen sein und sein Zahnfleisch eine gesunde rosa Farbe aufweisen. Checken Sie das Gebiss regelmäßig, damit sich Ihr Kätzchen früh daran gewöhnt und sich später leichter die Zähne reinigen und Medizin verabreichen lässt.

Gepflegte Krallen

Auch an die Pflege der Pfoten sollten Sie Ihr Kätzchen früh gewöhnen. Es ist wichtig, dass die Krallen Ihres Kätzchens in gutem Zustand sind – ein Kratzbaum hilft ihm beim Wetzen. Wenn Ihre Katze etwas älter ist, müssen Sie die Krallen von Zeit zu Zeit schneiden. Sollten Sie dabei unsicher oder nervös sein, bitten Sie Ihren Tierarzt um Anweisungen oder Mithilfe.
X

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.