Katzen und Kinder – eine Freundschaft, die alle zum Schnurren bringt.

Wer als Kind selbst eine Katze hatte, weiß wie viel Freude ein Haustier bereitet und wie viel es einem bedeuten kann.

Wer als Kind selbst eine Katze hatte, weiß wie viel Freude ein Haustier bereitet und wie viel es einem bedeuten kann. Katzen sind die idealen Spielgefährten – und das nicht nur wegen ihres weichen Fells und den sanften Pfoten. Sie schaffen Gemütlichkeit und entwickeln sogar ein Gespür dafür, wann ihr Besitzer schnurrenden Trost oder Nähe braucht. Eine Katze mag eigensinniger als andere Haustiere sein, wer ihr jedoch genügend Zeit gibt und die nötige Aufmerksamkeit schenkt, bekommt dieselbe Zuneigung zurück. Im Umgang mit Katzen brauchen Kinder viel Geduld und lernen, Verständnis für andere Lebewesen aufzubringen.

So werden Katzen und Kinder beste Freunde.
Wichtig ist, dass Kinder von Anfang an lernen, richtig mit der Katze umzugehen. Vor allem kleine Kinder nähern sich Katzen häufig zu schnell, machen hektische Bewegungen oder greifen nach dem Katzenschwanz. Das irritiert die Tiere und führt bei den Kindern zu Enttäuschung. Gehen Sie am besten als gutes Vorbild voran und zeigen Sie Ihrem Nachwuchs, wie man sich der Katze langsam nähert. Wichtig dabei sind vor allem auch die Grundlagen wie eine Katze behandelt werden sollte, Richtiges Streicheln – d.h. nicht gegen den Strich, nicht am Schwanz ziehen etc. Bringen Sie Ihren Kindern bei, die Katze vorsichtig und richtig hochzuheben: Am besten mit der linken Hand zwischen den Vorderbeinen unter der Brust und gleichzeitig mit der rechten Hand an der Schenkelrückseite unter dem Po. Die Entscheidung, ob gespielt oder gestreichelt wird, bleibt immer dem Tier selbst überlassen – auch das müssen Kinder verstehen lernen.

Endlich eine eigene Katze.
Viele Kinder wünschen sich sehnlichst ein kleines Kätzchen. Letztendlich müssen aber auch die Eltern ein Haustier wollen. Schließlich bedeutet eine eigene Katze eine große Verantwortung, die über lustige Spiel- und Schmusestunden hinausgeht. Durch den eigenen Besitz einer Katze lernen Kinder mit der Verpflichtung umzugehen, für jemanden zu sorgen und diese Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehören neben ausreichend Zuwendung natürlich auch das Füttern, die Fellpflege und das Saubermachen der Katzentoilette.

Je früher ein Kind lernt, mit einer Katze behutsam umzugehen, desto vertrauensvoller wird sie. Im gemeinsamen Spiel lernen Kinder und Katzen einander besser kennen. Beim gemeinsamen Kuscheln, Spielen und Lernen werden aus Spielgefährten oft lebenslange Freunde.
X

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.