Katzenrassen

Finde das perfekte Haustier mit unserem Rassen-Finder

Zurück
Tonkanese

Tonkanese

Geschichte

Obwohl seit 1978 als eigenständige Rasse anerkannt, fallen auch heute in Tonkanesen-Würfen phänotypisch den Siam bzw. Burma ähnelnde Nachkommen. Das ruft natürlich immer wieder Kritiker auf den Plan, die daraus schlussfolgern, es handle sich um keine eigenständige Rasse. Fest steht aber, dass die aus Kreuzungen zwischen Siam und Burma in den USA und Kanada entstandenen Tonkanesen ihren festen Platz in der Katzenwelt haben und auch behaupten.

Gesamterscheinung

Mittelgroße, mittellange Katzen, die muskulös aber nicht zu kompakt gebaut sind und etwas gedrungen erscheinen. Die Kater müssen deutlich kräftiger und größer sein als die Kätzinnen. Etwas länglich ist der Kopf mit hohen Backenknochen und stumpfer Schnauze. Die mittelgroßen Ohren sind am Ansatz breit, an den Spitzen oval und mit ausreichendem Abstand zueinander hoch am Kopf angesetzt. Charakteristisch für Tonkanesen sind die offenen, mandelförmigen Augen, die, schräg gestellt, eine wasserblaue Farbe haben. Die Hinterbeine sind etwas länger als die Vorderbeine, die Pfoten müssen fein, oval und nicht zu groß sein. Der Schwanz ist mittellang, spitz zulaufend und steht in guter Proportion zum Körper. Das kurze Fell liegt gut an, ist fein, weich und seidig mit schimmerndem Glanz. Wichtig ist, dass sich die Abzeichen an den Beinen, am Schwanz, an den Ohren und im Gesicht (bei Katern auch an den Hoden) deutlich, aber ohne krasse Übergänge, von der übrigen Fellfarbe abheben.

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.