COVID-19 und Dein Haustier - Fragen und Antworten

Kann mein Haustier am Coronavirus erkranken?

Basierend auf aktuellen Erkenntnissen, ist es sehr unwahrscheinlich. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Katzen und Hunde nicht so einfach an dem Virus erkranken. Es gibt keine Beweise dafür, dass Haustiere das Virus an Menschen oder andere Haustiere übertragen können.

Wie kann ich mein Haustier davor schützen, am Coronavirus zu erkranken?

Aktuell besagen Studien, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass Haustiere an COVID-19 erkranken können und es gibt keine Beweise dafür, dass Haustiere das Virus auf andere übertragen können. Wir empfehlen weiterhin:
- Gründliches Händewaschen
- Haustiere von infizierten Personen fern zu halten
- Den Kontakt des Haustiers zu anderen Personen und Haustieren zu vermeiden, wenn das Haustier Kontakt zu einer angesteckten Person gehabt hat

Kann mein Haustier das Virus in seinem Fell tragen?

Das Fell Deines Haustiers ist wie jede andere Oberfläche. Deshalb ist es wichtig, sich nach Berühren des Haustiers gründlich die Hände zu waschen, Haustiere von erkrankten Personen fernzuhalten und den Kontakt des Haustiers zu anderen Personen und Tieren zu vermeiden, wenn es Kontakt zu einer angesteckten Person gehabt hat.

Soll ich meinem Haustier eine Atemschutzmaske anziehen?

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Atemschutzmasken Haustiere vor ansteckenden Krankheiten oder Luftverschmutzung schützen. Die Schnauzen unserer Vierbeiner sind unebener als menschliche Gesichter, sodass ihnen menschliche Atemschutzmasken auch gar nicht passen. Außerdem könnten Haustiere sich unwohl fühlen oder sogar Angst bekommen, wenn man ihnen etwas ins Gesicht zieht.

Darf ich weiterhin mit meinem Hund Gassi gehen?

Ja, Hunde lieben Auslauf! Du darfst weiterhin mit Deinem Hund an der Leine Gassi gehen. Allerdings sollte man den Kontakt zu anderen Menschen oder Haustieren minimieren oder vermeiden.

Darf ich mich weiterhin um mein Haustier kümmern, wenn ich krank bin?

Wenn es möglich ist, sollte sich ein anderes Familienmitglied um Dein Haustier kümmern, wenn Du krank bist. Falls Du dich im Krankheitsfall um Dein Haustier alleine kümmern musst oder in der Gegenwart von Haustieren bist, wasch dir die Hände vor und nach dem Kontakt zu dem Haustier.

Könnte mein Haustier von seinem Futter am Coronavirus erkranken?

Wir versichern, dass der aktuelle Ausbruch des Coronavirus keine Gefahr für die Sicherheit der Nahrung von Menschen oder Haustieren bedeutet - weder durch die Produkte selber, noch durch ihre Verpackung.

Sind die Rohstoffe zur Herstellung unseres Tierfutters und ihre Herkunft sicher für Haustiere?

Wir beziehen Rohstoffe aus vielen Regionen dieser Welt und nutzen nur hochwertige Zutaten, die lokale Gesetze und unsere eigenen hohen Standards befolgen. Die Herstellungsbedingungen unserer Produkte sind ausreichend, um das Coronavirus zu zerstören.

Ich kann mein übliches Tierfutter in keinem Geschäft finden. Woran liegt das?

Tiernahrung ist essentiell und wir stellen weiterhin das Tierfutter her, das dein Haustier braucht und liebt. Es gibt keine Knappheit unseres Tierfutters und wir appellieren an alle Tierhalter, nur das nötige Tierfutter zu kaufen und keine Hamsterkäufe zu tätigen.

Ich kann mein gewöhnliches Futter nicht mehr kaufen. Darf ich das Futter wechseln?

Ja! Am besten sollte man ein ähnliches Futter nehmen (trocken oder nass) and innerhalb einer Woche langsam kleine Mengen des neuen Futters beimischen. Eine plötzliche Ernährungsumstellung könnte zu Magenverstimmungen führen.

Ich mache mir Sorgen um meine private Situation und dass ich nicht in der Lage sein werde, ausreichend Tiernahrung für mein Haustier zu kaufen - Was kann ich machen?

Wir wissen, dass es eine beunruhigende Situation sein kann und möchten stets das Beste für Dich und Dein Tier. Wir arbeiten eng mit Tierheimen zusammen und ermutigen dazu, sich an lokale Tierheime für Unterstützung in dieser Zeit zu wenden.

Unsere Produkte

Cookie-Einverständnis