Katzen haben einen 6. Sinn – ihre Schnurrhaare.

Die Schnurrhaare sind ein lebensnotwendiger Teil des Tastsinns der Katze. Dabei müssen sie die Umgebung erst gar nicht ertasten, um sie zu erkunden. Die Vibrissae – so der Fachausdruck – sind mit zahlreichen Nervenenden verbunden und nehmen selbst feinste Luftwirbel wahr. Sobald sich also ein fester Körper bewegt und dadurch die Luft verändert, spürt es die Katze. Das macht die borstigen Haare einfach unverzichtbar – zum Beispiel auf der Jagd.

Im Dunkeln sehen.

Bei der Jagd unterstützen die Schnurrhaare auch den Geruchssinn und vermitteln der Katze so selbst bei Nacht ein Bild ihrer Umgebung. Das funktioniert allerdings nur mit intakten Schnurrhaaren – sind sie abgebrochen oder beschädigt, kann die Katze nur noch tagsüber jagen. Und auch das fällt ihr schwerer. Denn die „Katzenfühler“ geben auch Informationen über die Beute, wenn sie bereits gefangen ist – nur mit ihnen wird die perfekte Stelle im Nackenbereich für den tödlichen Biss lokalisiert. Trägt die Katze dann ihr Opfer im Maul, geben ihr die Schnurrhaare laufend Informationen – bewegt sich die Beute zum Beispiel noch, weiß sie es sofort.

Das teilen Ihnen die Schnurrhaare mit.

Eine Katze erkundet nicht nur ihre Umgebung mit ihren Antennen, auch Sie können Ihre Katze damit besser kennenlernen. Die Schnurrhaare sind nämlich beweglich, und je nach Stellung verraten sie Ihnen die Stimmung der Katze:
  • Bei nach hinten gerichteten, angelegten Schnurrhaaren fürchtet sich die Katze und geht möglicherweise bald zum Angriff über.
  • Seitlich ausgerichtete, kaum aufgefächerte Schnurrhaare deuten auf Ruhe und Gelassenheit hin.
  • Breit aufgefächerte, nach vorne gerichtete Schnurrhaare bedeuten hingegen aufmerksame Spannung und Aktionsbereitschaft.

Die Katze hat mehr Schnurrhaare, als Sie denken.

Die Tasthaare sind der kleinste Teil des Katzenfells: Durchschnittlich 24 befinden sich rund um die Katzennase. Sie sind in vier Reihen angeordnet, und die oberen beiden Reihen können sogar unabhängig von den anderen bewegt werden. Ganz klar, dass diese Alleskönner die ganze Aufmerksamkeit bekommen, und kaum jemand weiß, dass die Katze noch mehr Schnurrhaare besitzt: nämlich am Kinn, über den Augen und an den Gelenken.
X

Unsere Produkte

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.